Share

cover art for #233 Christine Lagarde – Präsidentin der Europäischen Zentralbank

Starke Frauen

#233 Christine Lagarde – Präsidentin der Europäischen Zentralbank

Season 5, Ep. 233

Christine Lagarde, am 1. Januar 1956 als Christine Madeleine Odette Lallouette in Paris geboren, ist nicht nur die Präsidentin der Europäischen Nationalbank (EZB), sie ist auch die erste Frau in diesem Amt. Und das schon seit 5 Jahren, in einer der schwierigsten Phasen, in der neben Corona auch der Krieg in der Ukraine die Welt in Europa und darüber hinaus verändert hat. Wenn man sich den Lebenslauf von Frau Lagarde anschaut und über sie liest, dann steht da häufig sowas wie "die erste Frau, die..."

Zum Beispiel war sie auch die erste Frau, die den Internationalen Währungsfond leitete und die erste Frau, die Finanzministerin eines G8-Staates wurde.

Vor allem begeistert hat uns aber, gerade nach dem Rechtsruck bei den Wahlen zum Europäischen Parlament, dass sie ein echtes Herz für Europa hat. Wir lassen aber auch keine Kritik aus in dieser Episode.

Am Ende bleibt aber dann doch eine Bewunderung für eine Frau, die (lt. Forbes, 2018) zu den mächtigsten der Welt gehört. Und auch wenn sie durchaus privilegiert aufwuchs: Christine Lagarde hat hart dafür gearbeitet, dass sie da ist wo sie ist. Wir laufen mit euch die diversen Stationen ab, zu denen auch Tiefen gehören, um mit einem Stück Käsekuchen im Frankfurter Caféhaus Siesmayer abzuschließen, den sie sich mit einem Journalisten der Financial Times teilt. Wie wir da gelandet sind? Hört rein und lasst euch überraschen!


Quellenauswahl:

https://www.ecb.europa.eu/ecb/html/index.de.html

https://www.fembio.org/biographie.php/frau/biographie/christine-lagarde/

https://www.woman.at/people/christine-lagarde & https://de.wikipedia.org/wiki/Christine_Lagarde verweist auf: Alexandra Borchardt: Krisen sind ihr Tagesgeschäft, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 49, 28. Februar/1. März 2015, S. 29.

https://www.ft.com/content/c916c994-492c-4639-84ae-4a6dc2cb7426

https://www.zeit.de/2010/13/P-Lagarde

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/christine-lagarde-die-auserwaehlte-1643298.html

https://www.nytimes.com/2020/11/17/business/christine-lagarde-european-central-bank.html

https://www.bpb.de/kurz-knapp/lexika/das-europalexikon/309429/lagarde-christine/



Hier findet ihr alle Daten zu uns, die ihr braucht: https://www.podcaststarkefrauen.de/

Und hier unsere Linkliste: linktr.ee/starkefrauen

Schreibt uns gern, liked, teilt, erzählt anderen von uns. Wir freuen uns, von euch zu hören: starkefrauenpodcast@gmail.com


#christinelagarde #shero #ezb #europa


Redaktion: Cathrin Jacob

Schnitt: Kim Seidler

Scriptarbeit und Recherche: Daniel Jacob


Foto: European Parliament from EU is licensed under CC BY 2.0.

More episodes

View all episodes

  • Olympische Spiele Re-Listen #54 Zeina Nassar - Boxerin mit langem Dress und Kopftuch

    31:37
    In dieser Episode reden Cathrin und Kim allgemein über das Thema Boxen als Sport, eigene Erfahrungen und fokussieren sich dann aber auch auf die Biografie von Zeina Nassar. Sie ist eine Pionierin im Boxsport und Kämpferin für Gleichberechtigung. Geboren und aufgewachsen in Berlin, hat Zeina Nassar die deutschen Boxregeln revolutioniert, indem sie dafür sorgte, dass Frauen mit Kopftuch an Wettkämpfen teilnehmen können.Boxen ist eine Disziplin bei den Olympischen Spielen. Das Boxen wurde erstmals 1904 bei den Olympischen Spielen der Neuzeit eingeführt und war seitdem ein fester Bestandteil der Sommerspiele, mit Ausnahme der Spiele 1912 in Stockholm​​. Frauenboxen wurde erstmals bei den Olympischen Spielen 2012 in London in das Programm aufgenommen​ (Paris 2024 Olympics)​.Seit der Einführung des Frauenboxens bei den Olympischen Spielen haben mehrere bemerkenswerte Boxerinnen teilgenommen und Medaillen gewonnen. Zu den bekanntesten gehören: Nicola Adams (Großbritannien), Claressa Shields (USA), Mary Kom (Indien)​ (Wikipedia – Die freie Enzyklopädie)​​ (Olympiaclub)​.Bei den kommenden Olympischen Spielen 2024 in Paris werden Frauen erneut in verschiedenen Gewichtsklassen antreten, und die Qualifikationen laufen bereits​ (Paris 2024 Olympics)​.Ihr erreicht Cathrin Jacob und Kim Seidler unter: https://www.podcaststarkefrauen.de/Ihr wollt einen Podcast starten oder einen Sisterhood Workshop mit uns machen? https://www.podcaststarkefrauen.club/#podcast  #podcasts  #podcasting  #podcastdeutsch #podcastdeutschland #starkefrauen #frauenunterstützenfrauen #frauen Photo Credit: Zeina Nassar via Twitter
  • Re-Listen #13 Frida Kahlo (de Rivera) - ihre Bilder sind mexikanisches "nationales Kulturgut"

    24:19
    Frida Kahlo de Rivera wurde am 06. Juli 1907 in Mexiko-Stadt als Magdalena Carmen Frieda Kahlo y Calderón geboren und sie verstarb am 13. Juli 1954. Sie war eine mexikanische Malerin. Sie zählt zu den bedeutendsten Malerinnen Lateinamerikas. Ihre Bilder dienen bereits in Mexiko zum „nationalen Kulturgut“.Frida erschuf durch ihr bewegtes Leben einen Mythos von Einfluss auch auf die Frauenbewegung. Unverblühmt zeigt sie in ihren Bildern, woran sie litt: ihre Krankheit, das Fremdgehen ihres EhemannesDiego Rivera, aber auch ihren leidenschaftlichen Patriotismus, denn sie zeigte sich häufig in traditioneller Tracht und mit ihrer Friseur und ihrem Schmuck stellte sie sich als eine traditionelle indigene Frau aus Oaxaca dar, was für damalige Verhältnisse ungewöhnlich war, denn in jener Zeit war dieses Volt stark rassistisch diskriminiert in der mexikanischen Gesellschaft.Unter ihren 143 Bildern sind 55 Selbstbildnisse. Frida Kahlos durchgehende Augenbraue und der Damenbart sind in ihren Selbstbildnissen mit Freud und Leid allseits bekannt.Doch was steckt hinter dieser Person? Während der Dichter André Breton sie als eine Malerin des Surrealismus betitelte, sah sich Frida Kahlo im absoluten Realismus, denn sie sortierte sich und verarbeitete viele ihrer Erfahrungen mit ihrer Kunst. Ihre Bilder strotzen vor Emotionen über ihr Leiden und ihre Freuden. Mehr dazu in dieser Podcastepisode von Cathrin und Kim.Ihr erreicht Cathrin Jacob und Kim Seidler unter: https://www.podcaststarkefrauen.de/Ihr wollt einen Podcast starten oder einen Sisterhood Workshop mit uns machen? https://www.podcaststarkefrauen.club/#podcast  #podcasts  #podcasting  #starkefrauen #frauenunterstützenfrauen #frauen #weiblichevorbilder #frauenpower #frauenmacht #biografie #rolemodelPhoto Credit: Guillermo Kahlo  (1871–1941) 
  • 235. #235 Harriet Tubman – US-amerikanische Ikone des Freiheitskampfes

    33:57
    Harriet Tubman wurde irgendwann zwischen 1820 und 1825 – verschiedene Quellen, vierschiedene Angaben – als Araminta Ross in Dorchester County an der Ostküste des US-Bundesstaats Maryland geboren. Sie war eines von 9 Kindern zweier Sklaven geboren. Zu ihren Brüdern hatte sie ein recht enges Verhältnis. Ihre Schwestern wurden als Sklavinnen verkauft und für immer von der Familie getrennt, was insbesondere für Mintys Mutter traumatisch gewesen ist. Dennoch stellte sich die Mutter häufig schützend vor ihre Kinder, weswegen Minty sich später ihren Namen geben ließ: Harriet. Harriet, damals noch "Minty" genannt, musste bereits als Kind schwere körperliche Arbeit leisten. Als sie 12 war, kam es zu einem folgenschweren Unfall, wegen dem sie für den Rest ihres Lebens von Kopfschmerzen und Krampfanfällen sowie Narkolepsie (Schlafkrankheit) und wohl auch Epilepsie geplagt wurde. Dennoch, oder vielleicht gerade deswegen, war Harriet, die sehr gläubig war, eine echte Kämpferin. Sie verhalf unzähligen Slav*innnen zur Flucht - mit Hilfe des Schleusernetzwerkes The Underground Railroad. Sie rette Leben und riskierte dabei ihre eigenes, immer in Angst erwischt und gehängt zu werden. Für die Freiheit. Weil sie dabei besonders geschickt vorging, nannte sie die CIA höchstpersönlich „an intelligence pioneer“, also eine Pionierin in der Spionagearbeit.Wie das alles kam, und wie aus ihr später einer Suffragette wurde: all das, viel mehr, aber längst nicht alles erfahrt ihr in dieser Folge von STARKE FRAUEN. Fest steht: Harriet Tubman ist eine ganz wichtige Person in der US-amerikanischen Geschichtsschreibung, nicht zuletzt wegen ihres Kampfes um die Abschaffung der Slaverei. Umso überfälliger ist es, dass wir sie euch mit dieser Episode vor der Sommerpause vorstellen. Viel Spaß beim Hören! Habt einen fantastischen Sommer, ihr Lieben!Auswahl der Quellen:https://www.harriettubmanmuseum.org/https://www.deutschlandfunkkultur.de/harriet-der-weg-in-die-freiheit-wie-harriet-tubman-sklaven-100.htmlhttps://www.cia.gov/stories/story/honoring-pioneer-harriet-tubman/https://www.womenshistory.org/education-resources/biographies/harriet-tubmanhttps://www.nationalgeographic.de/geschichte-und-kultur/2020/07/mit-revolver-vision-harriet-tubman-riskierte-ihr-leben-fuer-sklavenhttps://www.history.com/topics/black-history/harriet-tubmanhttps://en.wikipedia.org/wiki/Harriet_Tubmanhttps://www.battlefields.org/learn/biographies/harriet-tubmanhttps://en.wikipedia.org/wiki/Underground_Railroadhttps://www.nps.gov/places/tubmanagedhome.htmIhr erreicht uns, Cathrin Jacob und Kim Seidler, unter: https://www.podcaststarkefrauen.de/Ihr wollt einen Podcast starten oder einen Sisterhood Workshop mit uns machen? https://www.podcaststarkefrauen.club/Gerade in den Sommerferien ist Zeit für die Planung danach. Schreibt uns gern, liked, teilt, erzählt anderen von uns. Wir freuen uns, von euch zu hören: starkefrauenpodcast@gmail.comRedaktion: Cathrin JacobSchnitt: Cathrin JacobScriptarbeit und Recherche: Daniel JacobFOTO: Horatio Seymour Squyer, 1848 - 18 Dec 1905 - National Portrait Gallery#Freiheitskampf #Sklaverei #USA #Sheroes #Heldinnen #frauenvorbilder
  • 234. #234 Cate Blanchett – Oscarpreisträgerin, Produzentin, Aktivistin

    44:21
    Cate Blanchett ist vielen noch als Galadriel aus Herr der Ringe in Erinnerung, oder als Darstellerin von König Elisabeth I., deren Nachfahrin Elisabeth II. sie Jahrhunderte später mit dem Order of Australia ausgezeichnet wurde – ein Orden, der Australier*innen und andere Personen für außerordentliche Dienste ehrt. Welche das in Cates Fall sind, wird sehr schnell klar.Cate ist eine der talentiertesten, facettenreichsten und außergewöhnlichsten Charakterdarstellerinnen, die Hollywood zu bieten hat. Und das, obwohl sie vom anderen Ende des Erdballs stammt.Geboren am 14. Mai 1969 in Melbourne als zweites von drei Kindern, verlor Cate recht früh ihren Vater und wuchs fortan in einem Haushalt voller starker Frauen auf.Sie liebte die Schauspielerei, studierte aber zunächst Ökonomie und Kunstgeschichte an der University of Melbourne, um dann sich dann doch selbst eines besseren zu belehren. Cate gehörte auf die Bühne bzw. vor der Kamera und hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten derart abgeliefert, dass einem bei den 96 Einträgen in der Filmdatenbank imdb schonmal schwindlig werden kann.Mit dabei sind auch zwei Oscars – die ja nach wie vor die Königklasse der Filmpreise bedeuten. Aber Cate Blanchett ist so viel mehr als diese beiden goldenen Figurenn. Was sie auch auf der Theaterbühne geleistet hat, für die Filmindustrie und deren Akteurinnen (ja, Frauen) und noch vieles mehr: Das erfahrt in in dieser Folge von Starke Frauen, in der wir wieder einmal zum Fan werden! ...und ihr bestimmt auch, wenn ihr es nicht schon seid :)Auswahl der Quellen:http://www.fempiror.com/otherscripts/LordoftheRings1-FOTR.pdfhttps://www.vulture.com/article/best-cate-blanchett-movies-ranked.htmlhttps://www.newyorker.com/magazine/2007/02/12/disappearing-acthttps://variety.com/1998/film/reviews/elizabeth-2-1200455269/https://web.archive.org/web/20160626214430/http://www.abc.net.au/tv/enoughrope/transcripts/s1364013.htmhttps://www.heraldsun.com.au/archive/news/meryl-streeps-complicated-life/story-e6frf92f-1225814962777https://www.imdb.com/name/nm0000949/https://www.unhcr.org/prominent-supporters/cate-blanchetthttps://www.youtube.com/watch?v=j6ty7ZNjIzEIhr erreicht Cathrin Jacob und Kim Seidler unter: https://www.podcaststarkefrauen.de/Ihr wollt einen Podcast starten oder einen Sisterhood Workshop mit uns machen? https://www.podcaststarkefrauen.club/Schreibt uns gern, liked, teilt, erzählt anderen von uns. Wir freuen uns, von euch zu hören: starkefrauenpodcast@gmail.comRedaktion: Cathrin JacobSchnitt: Kim SeidlerScriptarbeit und Recherche: Daniel JacobFoto: Elena Ternovaja licensed under CC BY-SA 3.0#cateblanchett #oscars #goldenglobe #cannes #metoo #starkefrauen
  • 232. #232 Virginia Woolf – bedeutende Autorin der klassischen Moderne

    39:12
    Wer ihren Namen hört, denkt bestimmt auch an dieses berühmte Theaterstück von Edward Albee von 1962: Who's afraid of Virginia Woolf? Dabei ist Virginia Woolf so viel größer und mehr als es dieses Theaterstück erahnen lässt, zumal es auch nur am Rande um sie geht. Virginia Woolf, geboren als Adeline Virginia Stephen 1882 in London ist eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihr avantgardistisches Werk ist so reichhaltig und vielschichtig, so komplex, von solch besonderer Sensibilität und gleichzeitig so großer Kraft, dass wir in dieser Folge gar nicht alles umreißen und diskutieren können. Es wird dennoch und hoffentlich deutlich, was für ein Bedeutung diese Frau auch für die Frauenbewegung hat und zwar über ihren Tod im Jahr 1941 hinaus: Ihr Werk A Room of One’s Own gehört zu den meistzitierten Werken der neuen Frauenbewegung der Siebziger Jahre und darüber hinaus.Virginia hatte ihrem Leben selbst ein Ende gesetzt, indem sie in den Fluss Ouse stieg und nicht wieder auftauchte. Lange und immer wieder hatte die Depression sie heimgesucht und bisweilen so gelähmt, dass sie unfähig war zu arbeiten, geschweige denn, sich sozialen Situationen auszusetzen. Sicherlich war auch der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs nicht förderlich für ihre Heilung, die auf gutem Weg schien.  Dennoch ist Virginia Woolf, die gemeinsam mit ihrem Mann Leonard übrigens über viele Jahre auch einen Verlag führte, bis heute eine der wichtigsten Stimmen der klassischen Moderne und nicht zuletzt deswegen widmen wir ihr eine eigene Folge. Hört rein, lasst euch mitreißen und berühren. Wir waren jedenfalls sehr ergriffen von dieser wundervollen Frau!  Auswahl Quellen: https://www.biography.com/authors-writers/virginia-woolfhttps://campuspress.yale.edu/modernismlab/virginia-woolf/https://www.dhm.de/lemo/biografie/virginia-woolfhttps://www.deutschlandfunk.de/virginia-woolf-ein-leben-100.htmlhttps://www.fembio.org/biographie.php/frau/biographie/virginia-woolf/https://www.srf.ch/kultur/literatur/literatur-virginia-woolf-episoden-einer-viktorianischen-kindheithttps://www.theguardian.com/books/booksblog/2015/dec/08/best-british-novel-of-all-time-international-critics-top-100-middlemarchGeorge Spater, Ian Parsons: Porträt einer ungewöhnlichen Ehe. Frankfurt am Main 2002, S. 205 f.https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/ein-zimmer-fuer-sich-allein100.htmlAlle Folgen und Kontaktdaten findet ihr unter: linktr.ee/starkefrauenEmpfehlt uns weiter, teilt unsere Episoden, gebt uns Feedback! Wir freuen uns von euch zu hören! Scriptarbeit: Daniel JacobRedaktion: Cathrin JacobSchnitt: Kim SeidlerBild: Autor/-in unbekannt - Harvard Theater Collection, Wikimedia Commons
  • 231. #231 Gisa Flake – über die Befreiung von Erwartungen und Rollenklischees

    50:06
    Es fällt uns wirklich schwer, bei Gisa Flake nicht gleich zu Beginn in die ultimative Lobhudelei zu geraten, denn schon im Vorgespräch haben wir uns in sie verliebt. Gisa hat viele Talente: Sie ist Schauspielerin, Sängerin, Synchronsprecherin, Kabarettistin. Sie liebt die Bühne, die Kamera und das Mikrophon – mit anderen Worten: das Rampenlicht. Und das Publikum sie. Gisa ist präsent und stimmgewaltig, hat eine unglaubliche Energie, die uns auch über den Bildschirm ansteckt, mitzieht und dabei nie überfährt. Und dann ist da eine zarte Seite, eine Introvertiertheit, die sich im Laufe unseres Gesprächs zeigt und die verdeutlicht: Diese Frau ist weit mehr als die Rollen, für die sie häufig besetzt wurde. Zum Glück kann sie heute mehr von sich zeigen, als die Klischeerollen. Zum Beispiel als Alexandra Luschke im Brandenburger Polizeiruf. Oder in ihrer jüngsten Produktion der Komischen Oper Berlin: "Messeschlager Gisela", die am 8 Juni Premiere hat. Wir sprechen mit Gisa natürlich auch über ihre Kindheit in Braunschweig, über ihren Weg in die Schauspielerei, über das Scheitern und Aufstehen, über ihre Träume und Wünsche für sich und uns alle. Das Gespräch hätte noch ewig gehen können, hätte Gisa nicht zur Probe gemusst, aber wir freuen uns darauf, noch viel mehr von ihr zu hören und zu sehen. Und ihr sicher auch, wenn ihr die Episode gehört habt. Alle Folgen, Kontaktdaten und Links findet ihr hier:linktr.ee/starkefrauenRedaktion & Scirpt: Cathrin JacobSchnitt: Kim SeidlerBild: Ralf Keith#gisaflake #shero #schauspielerin #
  • 229. #230 Sonderfolge: Positive Affirmationen

    26:45
    Ihr Lieben, mit dieser Folge möchten wir euch und auch uns selbst ein paar stärkende Worte mitgeben! Wir möchten aber auch betonen, dass positive Affirmationen keine Therapie ersetzen können.Solltet ihr also Symptome einer Depression oder depressiven Verstimmung zeigen, wendet euch an: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/startPositive Affirmationen in der Episode(00:04:41-00:07:40) Was können positive Affirmationen bewirken?(00:09:37-00:11:13) Gesundheit(00:11:14-00:13:02) Beziehung(00:13:03-00:14:49) Familie und Freundschaft(00:14:49-00:16:38) Finanzen(00:16:38-00:18:22) Karriere und Beruf(00:18:22-00:20:15) Wohnen und Umfeld(00:20:15-00:22:03) Freizeit und Erholung(00:22:05-00:24:06) Persönliche EntwicklungText zum Mitsprechen:https://docs.google.com/document/d/1r_D-YoZPLJn-pmyHMfckE6kYoe8uDQXgDA6I272TsZA/edit?usp=sharingAuswahl Quellen: "Self-affirmation alters the brain’s response to health messages and subsequent behavior change" von 2015"Self-Affirmation Improves Problem-Solving under Stress" 2013https://www.researchgate.net/publication/283545154_Self-Affirmation_Activates_Brain_Systems_Associated_with_Self-Related_Processing_and_Reward_and_is_Reinforced_by_Future_Orientation von 20152019: Association of Optimism With Cardiovascular Events and All-Cause Mortality https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6777240/2014 Self-Affirmation Promotes Physical Activity https://www.researchgate.net/publication/261256631_Self-Affirmation_Promotes_Physical_ActivityProf. Dr. René Paasch: Unsichtbare Fesseln – Wie Neuroplastizität unsere Denkmuster verändert, 2023 https://www.die-sportpsychologen.de/2023/10/prof-dr-rene-paasch-unsichtbare-fesseln-wie-neuroplastizitaet-unsere-denkmuster-veraendert/https://www.neuromentaltraining.com/neuro-blog/neuroplastizitaet-denken-gehirn/
  • 229. #229 Olympe de Gouges – französische Revolutionärin und wegweisende Frauenrechtlerin

    39:48
    In dieser Folge reisen wir mit euch in die Zeit der Französischen Revolution und richten unsere Aufmerksamkeit auf eine Frau, die wir bereits in Teil 1 unserer Doppelfolge über die Frauenrechte in Deutschland erwähnt hatten: Olympe de Gouges! Und auch wenn diese Frau keine Deutsche war, so hatte sie doch maßgeblichen Einfluss auf die Frauenbewegung in ganz Europa – zumindest in den 70er Jahren, in denen ihr wohl wichtigstes Werk wiederentdeckt wurde: "Déclaration des droits de la Femme et de la Citoyenne" (zu deutsch: Erklärung der Rechte der Frau und Bürgerin) Zum Glück muss man sagen, denn obwohl es 1791 in aller Eile verfasst wurde, schaffte es leider keiner der revolutionär-feministischen 17 Artikel in die männlich geprägte bürgerliche Verfassung Frankreichs und geriet in Vergessenheit. Bis die Wissenschaftlerin, Patriarchatsforscherin und Feministin Hannelore Schröder die Schrift 1972 zufällig wiederentdeckte. Wer weiß, ob wir je von Olympe de Gouges erfahren hätten...Natürlich starten wir auch in dieser Episode in der Kindheit: Olympe de Gouges erblickte am 7. Mai 1748 als Marie Gouze im französischen Montauban das Licht der Welt. Ihr leiblicher Vater war angeblich der Landadlige Jean-Jacques Lefranc, Marquis de Pompignan. Der übernahm aber nie Verantwortung für sie. Ein Punkt, der in o.g. Schrift aufgegriffen werden wird. Wie einige andere autobiografische Aspekte. Welche das sind, erfahrt ihr, wenn ihr reinhört. Und eines ist sicher: Es wird spannend, dramatisch und mit Sicherheit revolutionär! Schreibt uns gern, wie ihr die Episode fandet, teilt sie, lasst uns eine Bewertung da und erzählt anderen von unserem Podcast. Wir freuen uns, von euch zu hören. Alle Kontaktdaten, Episoden, Spendenlinks, Infos zu unseren Workshops und noch viel mehr findet ihr hier:linktr.ee/starkefrauen Redaktion: Cathrin JacobRecherche und Script: Daniel JacobSchnitt: Kim SeidlerAuswahl Quellen:https://olympe-de-gouges.info/lebenslauf/https://www.fembio.org/biographie.php/frau/biographie/olympe-de-gougeshttps://de.wikipedia.org/wiki/Olympe_de_Gougeshttps://www.bzw-weiterdenken.de/personen/viktoria-frysak/https://www.ardalpha.de/wissen/geschichte/historische-persoenlichkeiten/olympe-de-gouges-menschenrechte-franzoesische-revolution-frau-frauengeschichte-100.htmlhttps://www.geschichte-abitur.de/quellenmaterial/menschenrechte/olympe-de-gouges-erklaerung-der-rechte-der-frau-und-buergerinhttps://www.demokratiezentrum.org/bildung/ressourcen/themenmodule/frauenperspektiven/pionierinnen-der-frauenbewegung/olympe-de-gouges-2/Bild: Pastell von Alexander Kucharski via Wikimedia Commons