Share

cover art for Das Leben der Anderen

Yes, Honey! ...mit Isa und Maya

Das Leben der Anderen

Ep. 48
Wie viel Stalker steckt in uns?

Was ist so spannend am Leben der Anderen und wessen Leben interessieren uns? Und warum? Und warum teilen wir eigentlich unser Leben mit anderen? Als wäre das eigene Leben nicht spannend genug, stalken wir ständig das Leben anderer auf Instagram, schauen Reality-Formate, hören Podcasts und stehen am Fenster, um zu sehen, was der Nachbar so treibt. Ob Isa und Maya auch zu den Stalkerinnen gehören, oder ob sie sich nur um ihren eigenen Kram kümmern und lieber von ihrem Leben bei Yes, Honey! preisgeben, hört ihr in dieser Folge!

More episodes

View all episodes

  • Ende Gelände

    40:10
    Die Bombe platzt direkt zu Anfang: Dies ist die allerletzte Folge "Yes, Honey!" mit Isa und Maya. Isa hat das Gefühl, auf zwei Partys gleichzeitig zu tanzen und "Yes, Honey!" nicht mehr gerecht zu werden. Da die Freundinnen Euch, die beste und treueste Community der Welt, aber nicht einfach nur verabschieden möchten, reden die Hosts noch darüber, wie sie generell mit Abschieden und Enden umgehen. Vom Telefonieren über Beziehungen, Filme, bis hin zu ihrem Herzensprojekt "Yes, Honey!". Für Maya ist es noch nicht komplett ausgeschlossen, irgendwann wieder weiterzumachen. Sie wird sich in den nächsten Wochen aber vor allem um ihre berufliche Zukunft kümmern.An diese Stelle möchten wir beide, Isa und Maya, uns bei Euch allen für Eure Zeit, Treue und all die Nachrichten bedanken, was uns unendlich viel bedeutet und bedeutet hat! Ohne Euch hätten wir nicht so viel Freude bei diesem Podcast gehabt. Danke, danke, danke für alles und macht’s Euch schön!
  • An der Vergangenheit hängen und Angst vor der Zukunft haben

    55:09
    Das Verharren in der Vergangenheit und die Furcht vor der Zukunft sind zwei menschliche Eigenschaften, die untrennbar miteinander verbunden sind. Die Vergangenheit dient als eine Art Leitfaden für unser Handeln und Denken in der Gegenwart, während die Zukunft uns mit Unsicherheit und Angst erfüllen kann.Viele Menschen, wie Maya, haben Schwierigkeiten, sich von der Vergangenheit zu lösen. Sie klammern sich an vergangene Erfahrungen, sei es aus Angst vor Veränderung oder weil sie sich in der Sicherheit der vertrauten Ereignisse und Erinnerungen geborgen fühlen. Dabei kommt es bei Maya aber auch bei Isa dazu, dass sie Personen aus ihrer Vergangenheit / ihrem Umfeld idealisieren. Die Angst vor der Zukunft kommt bei Maya daher, dass sie keine Kontrolle über kommende Ereignisse hat - manchmal lähmt sie die Angst vor der Zukunft sogar. In dieser "Yes, Honey!-Folge" legt sie auch ihre größte Angst offen, die, dass ihr Ehe nicht halten könnte.Isa hat gelernt, dass sie ihren Rucksack mit Päckchen regelmäßig leeren muss, um mit mehr Leichtigkeit durchs Leben zu gehen und sie nur so ihr volles Potenzial ausschöpfen kann.*Sponsor der heutigen Folge ist CHEEX - ein Streaming-Dienst, der für selbstverständlichen Umgang mit der eigenen Sexualität steht.Mit unserem Code "[HONEY7](https://bit.ly/42JMUKB)" könnt ihr CHEEX 7 Tage lang unverbindlich und kostenlos im Jahresabo testen – sofern ihr Neukunden seid.Für weitere Infos geht auf [getcheex.com](https://getcheex.com/).
  • Rituale in Beziehungen

    49:37
    Rituale in Beziehungen geben ein Gefühl von Zusammengehörigkeit und Geborgenheit und stärken sie, weshalb sie für Paare auch so wichtig sind. Isa und Maya haben festgestellt, es müssen weder große noch viele sein. Vom gemeinsamen Bachelor/ Bachelorette schauen über kitschige Weihnachtskarten bis hin zu einem Abschiedskuss gibt es Unmengen an Ritualen. Diese können von Beziehung zu Beziehung unterschiedlich sein und sollen es auch. Im Laufe einer Ehe verändern sich aber auch manche Paar-Rituale, werden ergänzt oder vernachlässigt. Nach dem Sex zusammen liegen bleiben, weicht, schnellem Sperma abwischen und fixem Mittagessen kochen, der Alltag wird rituell unter Mama und Papa aufgeteilt und ausgedehntes zusammen einkaufen verschwindet. Isa und Maya haben sammeln Ideen für neue Rituale und haben Tipps.*Sponsor der heutigen Folge ist CHEEX - ein Streaming-Dienst, der für selbstverständlichen Umgang mit der eigenen Sexualität steht.Mit unserem Code "[HONEY7](https://bit.ly/42JMUKB)" könnt ihr CHEEX 7 Tage lang unverbindlich und kostenlos im Jahresabo testen – sofern ihr Neukunden seid.Für weitere Infos geht auf [getcheex.com](https://getcheex.com/).
  • Radikal ehrlich?!

    56:25
    Isa und Maya beschreiben sich beide als ehrliche Personen - unterscheiden aber zwischen ehrlich sein und Arschloch sein. Denn 'ehrlich sein' bedeutet nicht, dass man sein Gegenüber verletzen oder taktlos sein muss.Sie sind der Auffassung, man kann auch ehrlich sein und muss nicht ALLES sagen, was man denkt.Trotz ihrer ehrlichen Ader, gibt es auch kleine Alltagslügen, auf die Isa und Maya immer mal wieder ausweichen: Zu spät, weil..., Termin absagen, weil...Und Isa hat sogar eine mittelschwere Lebenslüge erschaffen und aufrecht erhalten. Bis jetzt.*Sponsor der heutigen Folge ist CHEEX - ein Streaming-Dienst, der für selbstverständlichen Umgang mit der eigenen Sexualität steht.Mit unserem Code "[HONEY7](https://bit.ly/42JMUKB)" könnt ihr CHEEX 7 Tage lang unverbindlich und kostenlos im Jahresabo testen – sofern ihr Neukunden seid.Für weitere Infos geht auf [getcheex.com](https://getcheex.com/).
  • 52. Urlaube: Fails, Anekdoten und Ziele

    57:28
    Abschrecken und Inspiration in einem Urlaube sollen entspannen und guttun. Hin und wieder entpuppt sich aber die lang geplante Entspannung oder das Abenteuer als Horror-Urlaub. Isa schießt den Vogel mit ihrer Story ab und toppt ihre Erfahrung von Satz zu Satz. Für die fassungslose Maya klingt es nach der Vorlage für einen Horror-Film. Man wünscht sich von seinem Urlaub höchstens einen Sonnenbrand, nicht aber Durchfall, eine in Deutschland meldungspflichtige Krankheit oder Todesangst. Glücklicherweise können die beiden aber auch vom kompletten Gegenteil schwärmen: Traumurlaube und Traum-Reiseziele. Lasst Euch inspirieren! Und apropos Urlaub: Isa und Maya verabschieden sich mit dieser Folge in ihre wohlverdiente Sommerpause. Der Sponsor der heutigen Folge ist CHEEX - ein Streaming-Dienst, der für selbstverständlichen Umgang mit der eigenen Sexualität steht. Mit unserem Code "HONEY7" könnt ihr CHEEX 7 Tage lang unverbindlich und kostenlos im Jahresabo testen – sofern ihr Neukunden seid. Für weitere Infos geht auf getcheex.com.
  • 51. Sind wir Chamäleons in einer Beziehung?

    55:10
    Was adaptieren wir von unseren Partnern? Herrchen sehen oft aus wie ihr Hund. Im Laufe der Zeit schleicht sich eine Anpassung ein, die nur Außenstehende wahrnehmen. Auch in einer Beziehung gleichen sich die Partner oft an – aber ist das schlecht? Wo zieht man die Grenze? Wo ziehen sie Isa und Maya? In ihren Zwanzigern sorgten so manche Unsicherheiten dafür, dass sich die Honeys mehr an ihre Exfreunde anpassten, als es vielleicht gut für sie war. Manche Eigenschaften ihrer Ex-Partner haben sie zu einem schlechteren Menschen werden lassen, bzw. zu einer schlechteren Version ihrer selbst. Es gab und gibt aber auch Seiten, sowohl an Exfreunden als auch an den heutigen Ehemännern, die Isa und Maya positiv beeinflussen und mitziehen. Also: Sind wir Chamäleons in einer Beziehung?
  • 50. Urängste

    47:18
    Sie lauern tief in uns und begleiten uns schon ewig 'Angst um die körperliche oder seelische Gesundheit' – so definiert man Urängste im Allgemeinen. Angst darüber zu reden haben Isa und Maya schon mal nicht. Allerdings gibt es Urängste, die in den beiden schon sehr lange schlummern und die sie seit Jahren, manche auch in Träumen, heimkehren. Klingt jetzt vielleicht ein wenig düster, aber diese Ängste sind real. Hilflos sein, ertrinken, Höhenangst, Klaustrophobie, Unfall bauen, etc. So furchtlos Isa und Maya viele Dinge auch angehen, so ganz ohne Urängste laufen die zwei Freundinnen von 'Yes, Honey!' auch nicht durch die Welt.
  • 49. 2. Chance? Wie nachtragend sind wir?

    57:05
    Vergeben und vergessen? "Das sind doch alte Kamellen!" Ja, es gibt Dinge, die "verjähren". Aber es gibt auch Dinge, die schon Jahrzehnte zurückliegen und noch immer kein Gras drüber gewachsen ist. Im Gegenteil - sowohl Isa wie auch Maya hegen auch heutzutage noch Groll gegen frühere Freundinnen. Sind sie deshalb nachtragend? Oder gibt es durchaus Fehler, die man nicht verzeihen kann? Wie Isa auf jeden Fall klarstellt, Vergeben heißt nicht, das gut zu heißen, was der Andere getan hat, oder ihm Absolution zu erteilen, man tut sich selbst etwas Gutes, um damit abschließen zu können. Auch wichtig, wenn es darum geht sich selbst zu verzeihen. Last but not least: Klar, stellen sich die beiden in dieser Folge über 2. Chancen auch die Frage: Könnten sie ihrem Mann eine 2. Chance geben, wenn er sie betrügt?… oder sie sogar schlagen würde?