Share

cover art for Was ist das Resümee eures Jahres 2023, W&V-Redaktion?

W&V Denkanstoß

Was ist das Resümee eures Jahres 2023, W&V-Redaktion?

Season 1, Ep. 48

Zum Jahresende setzt sich wieder die Redaktion zusammen und wählt in einer unterhaltsame Studio-Session die Personalie des Jahres, die Kampagne des Jahres, die Überraschung des Jahres, den Aufreger des Jahres und das Learning des Jahres. In der Folge erfahrt ihr, welche Kandidat:innen zur Debatte standen und warum sich die Redaktion für die jeweiligen Gewinner entschieden hat.


Falls ihr nochmal nachhören wollt, wie die Redaktion Ende 2022 entschieden hat, dann könnt ihr das hier nachhören.


Shownotes:

Hier findet ihr den Link zum W&V Summit, der für die Redaktion und auch die gesamte Branche das Highlight des Jahres 2024 wird.

More episodes

View all episodes

  • 53. Welche Rolle spielt CTV im Omnichannel-Marketing, Christian Zimmer?

    20:28
    Die Medienlandschaft verändert sich stark. Vor allem das fragmentierte Angebot an Abspielplattformen für Video-Content führt dazu, dass es immer schwieriger wird, die richtigen Zielgruppen mit den richtigen Formaten und Ansprachen zu erreichen. Helfen können da Premium-Werbeformate wie das CTV Native, ein Spot, der auf dem Startbildschirm des TV-Geräts abläuft. Doch alleine das kann nicht helfen. Viel mehr geht es darum Bewegtbild-Omnichannel so umfassend und übergreifend zu bespielen, dass sich die Zielgruppe nicht langweilt, sondern angesprochen wird. Wie das funktionieren kann und welche Rolle dabei CTV Native aber auch andere CTV-Formate spielen können, das erzählt Christian Zimmer, Managing Director von Treads, im Gespräch mit W&V-Denkanstoß-Host Lena Herrmann.Partner der Folge ist Teads, Anbieter einer digitalen Mediaplattform für programmatische Werbung.
  • 52. Wie verändert KI die Kommunikation mit den Kund:innen, Carina Kern?

    19:16
    Wer kennt das nicht: Ein Problem ist aufgetaucht und nur der Kundenservice des Unternehmens kann jetzt helfen. Doch was passiert mit den Beziehung zwischen Kund:innen und Marken, wenn die Anfragen nicht beantwortet werden, Konsument:innen ewig in der Warteschleife hängen oder niemand erreichbar ist?Darüber spricht W&V-Denkanstoß-Host Lena Herrmann in der aktuellen Folge mit Carina Kern. Sie ist Principal Product Marketing Manager bei Twilio und kennt aus ihrem täglichen Job die Probleme und Fallstricke, über die Unternehmen immer wieder stolpern, wenn sie den Kund:innen eine optimale Customer Experience beim Lösen ihrer Probleme bieten wollen. Eine Lösung kann da KI sein. Doch nicht überall, denn es gibt Augenblicke, da ist ein menschliches Gegenüber sehr wichtig. Wann das ist, auch darüber spricht Carina in der Folge.Partner der Folge ist die Cloud-Kommunikationsplattform Twilio.
  • 51. Wie erreicht man die Gen Z, Jan Trichterborn?

    12:07
    Die GenZ verlangt nach eigenen Inhalten, einer eigenen Tonalität und vor allem nach Authentizität in der Kommunikation mit Marken. Für viele Unternehmen ist das nicht ganz einfach, denn vor allem große Konzerne haben oft lange und komplexe Abstimmungsprozesse. Spontanität, das Reagieren auf aktuelle Trends und Themen und ein hohes Tempo in der Kommunikation mit der jungen Generation ist da nicht immer ganz einfach. Jan Trichterborn kennt diese Problematik aus eigener Erfahrung. Er ist Marketing Director Biscuits & Baked Snacks DE bei Mondelez und in dieser Funktion verantwortlich für die Gebäcke von Milka, Oreo, Mikado und Co.Im Gespräch mit Denkanstoß-Host Lena Herrmann spricht er darüber, wie die Konstellation aus internen Mitarbeiter:innen und Agenturen aussieht, damit die Zielgruppe der GenZ so gut und schnell wie möglich angesprochen werden kann und wie dabei die Zusammenarbeit aussieht.Shownotes:Hier erfahrt ihr in einer Folge des W&V Trendhunters, wie man Twitch optimal nutzt.Alles zu TikTok gibt es hier.Und Conversational Commerce hat ebenfalls eine Trendhunter-Folge bekommen.
  • 50. Passen Nachhaltigkeit und erfolgreiches Wirtschaften zusammen, Julius Palm?

    21:22
    Er ist nicht nur der erste Green CMO der W&V, sondern auch Gast in einer ganz besonderen Folge: Julius Palm ist stellvertretender Geschäftsführer der Lebensmittelmarke Followfood, er ist dort verantwortlich für Marke und Strategie und er ist Gast der 50. Folge des W&V Denkanstoß. Im Gesopräch mit Podcast-Host Lena Herrmann spricht er darüber, wie Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit zusammen passen können. Viel mehr eigentlich: Palm ist davon überzeugt, dass Veränderung hin zu einer gesünderen und nachhaltigeren Welt nur dann dauerhaft funktioniert, wenn Unternehmen auch nachhaltig damit Geld verdienen können.Allerdings macht er Einschränkungen: Die Ausbeutung von Menschen und Ressourcen sollte nicht stattfinden. Wachstum ohne Rücksicht auf Konsequenzen ist also nicht drin. Aber wer darauf achtet, wie ein Unternehmen wachsen kann, ohne die planetaren Grenzen zu überschreiten, kann es auch schaffen, Nachhaltigkeit und wirtschaftlichen Erfolg zu vereinen.Außerdem spricht Palm über den Ökotest-Skandal und seinen Blick darauf. Und beschreibt, warum ihm der Preis des "W&V Green CMO 2023" so wichtig ist.Shownotes:Wer noch Karten für den W&V Summit am 19. und 20. März in München braucht, der findet hier das Programm und die Möglichkeit, sich ein Ticket zu sichern.Hast du eine Idee, wer Green CMO 2024 werden sollte? Dann gib uns bitte bis zum 28. Januar unter diesem Link deine:n Kandidat:in bekannt.Infos zu Julius Palm und dem Green CMO 2023 findet ihr in diesem Artikel.
  • 49. Wie funktionieren Reels für Marken, Will Rolls?

    21:06
    Reels sind ein attraktives Tool für Marken, um ihre Botschaften zu platzieren. Davon ist Will Rolls, Creative Agency Partner bei Meta überzeugt. Die Zeiten, in denen mobile Werbung ein Abfallprodukt aus der TV-Werbung war, sind längst vorbei.Doch wie sehen gute Reels aus? Müssen sie überhaupt gut aussehen? Was ist die optimale Länge? Ist eine Erfolgsmessung möglich? Und: Wie misst man den Erfolg von Reels?Alle diese Fragen diskutiert Lena Herrmann von W&V mit Will Rolls.Partner der Folge ist Meta.
  • 47. Wie kommunizieren Marken Haltung, Timo Wakulat?

    18:57
    Unternehmen mit einer Haltung haben es einfacher, davon ist Timo Wakulat, Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation bei Congstar, überzeugt. Denn wer sich klar positioniert, kann nicht nur die Mitarbeitenden mitnehmen und ihnen glaubwürdig sagen, warum sie ihren Job gut machen sollen. Auch potenzielle Mitarbeiter:innen sowie Kund:innen und Dienstleister wenden sich gerne Unternehmen mit einer Haltung zu.Doch wie findet sich die richtige Haltung? Wie tief müssen die Werte und Attribute bereits in der DNA des Unternehmens verankert sein, die man nach außen trägt? Und vor allem, wie sehr müssen Marketing und Unternehmenkommunikation in die gleiche Richtung denken und agieren, um das Bild rund zu machen? Muss sich das Marketing völlig von Produktkommunikation verabschieden und nur noch Haltung nach außen tragen?Partner der Folge ist der Mobilfunkanbieter Congstar.Shownotes:So sieht der Markenrelaunch von Congstar ausHier gibt es den Podcast "Fairsprochen" von CongstarUnd das ist die Pressemitteilung zum Unternehmenleitbild des Mobilfunkanbieters
  • 46. Wieviel Emotionalisierung braucht der E-Commerce, Florian Lillig und Cathleen Burghardt?

    20:05
    In der 46. Folge des "W&V Denkanstoß" geht es um die Frage, warum sich Marken künftig verstärkt in den digitalen Kanälen um Markenpflege kümmern müssen. Denn wer im Digitalen die Zielgruppen emotionalisieren kann und in einen interaktivne und communitybildenden Austausch mit den Konsument:innen geht, der macht auch im hart umkämpften E-Commerce einen Punkt.Cathleen Burghardt, Head of Marketing der Schuhmarke Tamaris und Florian Lillig, VP Sales von Bloomreach sprechen darüber, wie viel Marke im Netz stattfinden kann und muss und welche Kanäle sich dazu eignen, damit Unternehmen ihren E-Commerce ankurbeln und den Konkurrenz einen Schritt voraus sind.https://www.wuv.de/Exklusiv/Podcasts/Wie-passen-Premium-und-Promotion-zusammen-Florian-Lillig-und-Andreas-SchwemmerPartner der Folge ist der Softwaredienstleister Bloomreach.Shownotes:Das hier sind die anderen Folgen, in denen Florian Lillig bereits zu Gast war:Wie passen Premium und Promotion zusammen?Wie kann der E-Commerce wieder begeistern?Macht KI den Marketers den Job streitig?Den Youtube-Kanal von Tamaris findet ihr außerdem hier
  • 45. Wie werden Marken glaubwürdig nachhaltig, Anna Hiltrop?

    18:19
    Viele Marken, vor allem auch aus dem Beauty- und Fashionbereich setzen immer mehr auf das Thema Nachhaltigkeit. Doch die Sache ist nicht ganz einfach für die Konsument:innen: Wann meint es ein Unternehmen ernst? Wann ist es nur Schein und eventuell sogar Green Washing? Und woran erkennt man ernstgemeinte Bemühungen, auch wenn sie noch nicht perfekt sind?In der aktuellen Folge des "W&V Denkanstoß" spricht W&V-Redakteurin Lena Herrmann mit dem Model und der Nachhaltigkeitsexpertin Anna Hiltrop darüber, wie Marken aus dem Fashion- und Beautybereich ihre Nachhaltigkeitsbemühungen kommunizieren sollten, warum Reichweite nicht immer die beste Lösung ist und wie sich Marken die besten Werbegesichter für ihre Botschaft holen.