THE BLOG OF ROCK - Das Hardrock & Heavy Metal Podcast MusikMagazin

Share

BLACK STONE CHERRY (full english version)

Season 1, Ep. 60

This episode I introduce you to John Fred Young, the drummer for Black Stone Cherry from Kentucky, USA. This HardRock band has a lot of southern blood and most of all bourbon in their veins and released one of my personal favorite albums of 2020 with “The Human Condition”. After their last signs of life were very bluesy, they have got the heavy guitar riffs out of the gun cabinet on this album, which they once again produced themselves. The whole album is also packed with lots of potential stadium anthems. Our talk is all about the new album “The Human Condition”, of course, but also about his new programming skills during the production, about American football and his big wish for next year: German Bundesliga soccer live in the stadium! So we already have something in common.

If you have enjoyed this episode, please subscribe to my stories about RockStars at you the podcast dealer of your trust so that you don't miss the next episode.


APPLE PODCASTS

https://rock-podcast.de/apple


SPOTIFY

https://rock-podcast.de/spotify


DEEZER

https://rock-podcast.de/deezer


GOOGLE PODCAST

https://rock-podcast.de/google


SOUNDCLOUD

https://rock-podcast.de/soundcloud


YOUTUBE

https://rock-podcast.de/youtube



Follow Me 🤘

Podcast:

www.theblogofrock.com


Facebook:

Gruppe

https://www.facebook.com/groups/TBOR.BackToThe80s/

Fanpage

https://www.facebook.com/theblogofrock/


Instagram:

https://www.instagram.com/theblogofrock/


Twitter:

https://twitter.com/TheBlogOfRockx


Full Video Playlist

https://www.youtube.com/playlist?list=PLQm0cMFcYELs1aJcfNNZ4VCmDiQimCtgP


YouTube:

https://www.youtube.com/c/TheBlogOfRock

More Episodes

9/10/2021

TEUTONIC REVOLUTION - Der Ruhrpott als Schmelztiegel des deutschen Metals

Season 3, Ep. 7
In dieser Episode wird es richtig heiß, ich nehme Euch mit in den absoluten Schmelztiegel des deutschen Schwermetalls, in den Ruhrpott🤘 Hier begann vor gut 40 Jahren der Siegeszug einer zentralen Szene, die sich innerhalb weniger Kilometer links und rechts der B1 bilden konnte.Wir starten die Reise in Dortmund bei Holger Stratmann, Herausgeber der ROCK HARD-Magazines, Robert Kampf von CENTURY MEDIA RECORDS und Bernhard Weiss von AXXIS, fahren dann über Essen (Mille von KREATOR) und Gladbeck (Chris Boltendahl von GRAVE DIGGER) bis zur fast zu holländischen Grenze nach Krefeld in das BLIND GUARDIAN-Studio zu Hansi Kürsch und André Olbrich. Die Reise endet in Solingen bei ACCEPT mit Wolf Hoffmann und Peter Baltes und einem Schlußwort aus Herne von Peavy von RAGE.Im THE BLOG OF ROCK Special: TEUTONIC REVOLUTION erinnern sich Eure Helden an ihre Anfänge. Wir erfahren, wie der Deutsche Metal zu einem Business wurde und warum er auch heute nach 40 Jahren noch immer erfolgreich ist - mit zum Teil völlig veränderten Geschäftsmodellen.Die wichtigsten Songs dieser Epoche findet ihr auch auf meiner TEUTONIC REVOLUTION-Playlist, die gibt es auf Spotify.Ich genieße die Musik aus dieser Zeit übrigens bevorzugt laut über meine Regallautsprecher Classic 3 von Audio Physic. Das handgefertigte Boxen kommen aus Deutschland, genauer gesagt aus einer Manufaktur aus dem Sauerland. Damit wird die Musikgeschichte zum Leben erweckt und physisch greifbar gemacht.Alle Infos dazu hier: https://www.audiophysic.com/de/product/classic-3/
9/3/2021

TEUTONIC REVOLUTION - DORO-Special Teil 2: „Triumph And Agony“ - Gestern & Heute

Season 3, Ep. 6
Als ich mich auf diese Podcast-Staffel vorbereitet und die Relevanz der einzelnen Bands mir noch einmal vor Augen geführt habe, standen auf meinem Zettel ein paar Alben, die aus meiner Sicht die TEUTONIC REVOLUTION international am besten repräsentiert haben. Da war zum einen „Restless & Wild“ von ACCEPT. Bin sicher, hier gibt es sicher keine zwei Meinungen. Weiterhin hätte ich noch HELLOWEEN’s „Keeper Of The Seven Keys Part 1” genommen. Und dann kommt auf jeden Fall “Triumph And Agony“ von WARLOCK aus dem Jahr 1987.Mit diesem Album mutierte die ehemalige Band aus Düsseldorf durch stückweise erfolgte LineUp-Wechsel mehr und mehr zu einem internationalen Act - angeführt von der mittlerweile Queen Of Metal herself: Doro Pesch, die dieses Album als Laufsteg für eine spätere Solo-Karriere nutzte. Wer sie hier alles begleitet hat, hat sie Euch ja in der letzten Episode erzählt.Jetzt erscheint das Repertoire dieses legendären Album in einer Live-Umsetzung noch einmal mit der aktuellen DORO-Band - und unterstreicht noch einmal ganz energisch den Stellenwert ihres Mega-Albums „Triumph And Agony“, das weltweit zu den erfolgreichsten und wichtigsten Metal-Alben gehört, die jemals von einer deutschen Band aufgenommen wurden!Und genau darüber sprechen wir bei unserem entspannten Hotel-Plausch in der Nähe des Düsseldorfer Flughafens - und springen noch einmal weit zurück in die Achtziger.Im THE BLOG OF ROCK Special: TEUTONIC REVOLUTION erinnern sich Eure Helden an ihre Anfänge. Wir erfahren, wie der Deutsche Metal zu einem Business wurde und warum er auch heute nach 40 Jahren noch immer erfolgreich ist - mit zum Teil völlig veränderten Geschäftsmodellen.Die wichtigsten Songs dieser Epoche findet ihr auch auf meiner TEUTONIC REVOLUTION-Playlist, die gibt es auf Spotify.Ich genieße die Musik aus dieser Zeit übrigens bevorzugt laut über meine Regallautsprecher Classic 3 von Audio Physic. Das handgefertigte Boxen kommen aus Deutschland, genauer gesagt aus einer Manufaktur aus dem Sauerland. Damit wird die Musikgeschichte zum Leben erweckt und physisch greifbar gemacht.Alle Infos dazu hier: https://www.audiophysic.com/de/product/classic-3/
8/27/2021

TEUTONIC REVOLUTION - DORO-Special Teil 1: Die „Queen Of Metal“ über Begegnungen mit ihren männlichen Kollegen

Season 3, Ep. 5
In der letzten Woche habe ich Euch bereits angekündigt, daß ich in dieser Episode die Queen Of Metal zu Wort kommen lasse. Und wenn Doro Pesch einmal in Form ist, dann ist sie kaum zu bremsen und so wurde meine Audienz in einem Hotel in der Nähe des Düsseldorfer Flughafens länger und länger. Daher dachte ich mir, wir machen einfach zwei Folgen daraus. Ihr werdet es abfeiern, ganz sicher!Im ersten Step habe ich Doro zu ihren vorwiegend männlichen Kollegen befragt, wobei wir eine Menge gemeinsame alte Bekannte ansprechen, die auch ich in den letzten 40 Jahren mehrfach treffen durfte.Im THE BLOG OF ROCK Special: TEUTONIC REVOLUTION erinnern sich Eure Helden an ihre Anfänge. Wir erfahren, wie der Deutsche Metal zu einem Business wurde und warum er auch heute nach 40 Jahren noch immer erfolgreich ist - mit zum Teil völlig veränderten Geschäftsmodellen.Die wichtigsten Songs dieser Epoche findet ihr auch auf meiner TEUTONIC REVOLUTION-Playlist, die gibt es auf Spotify.Ich genieße die Musik aus dieser Zeit übrigens bevorzugt laut über meine Regallautsprecher Classic 3 von Audio Physic. Das handgefertigte Boxen kommen aus Deutschland, genauer gesagt aus einer Manufaktur aus dem Sauerland. Damit wird die Musikgeschichte zum Leben erweckt und physisch greifbar gemacht.Alle Infos dazu hier: https://www.audiophysic.com/de/product/classic-3/