Share

LÄNGER GUT LEBEN - mit Diane Hielscher

Jeden Morgen mit Energie in den Tag starten


Latest episode

  • 63. Mach deine Schultern mobil - So bleibst du flexibel und schmerzfrei

    06:39
    Für die Schultern kann man gar nicht oft genug Übungen machen. Deswegen probieren wir heute eine neue Übung aus, die vielleicht zu einer deiner Lieblingsübungen gegen Schulterverspannung wird. Du brauchst heute eine Wand und einen Gegenstand, den du bequem in einer Hand halten kannst.Was erwartet dich in dieser Folge?Einführung in die Schulterübung: Dein Morgen beginnt mit einer Übung oder einem Impuls für ein langes Leben. Durch deine Disziplin trainierst du dein Gehirn, das weiß: „Ich kümmere mich um mich, auch wenn um mich herum das Chaos herrscht.“Anleitung zur SchulterübungVorteile der Übung: Beweglichkeit: Hält das komplexe Schultersystem in Bewegung und beugt steifen Schultern vor. Prävention: Regelmäßige Beweglichkeitsübungen verhindern, dass du im Alter steif und hilflos wirst. Gesundheit: Vermeide unangenehme Schulterverspannungen und halte deine Schultern fit und geschmeidig.Diese Episode ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem gesünderen und längeren Leben. Teile die Episode mit Freunden und Bekannten, die ebenfalls von diesen praktischen Gesundheitstipps profitieren könnten.Abonniere "Länger gut leben", um regelmäßig wertvolle Tipps und Inspirationen für ein gesünderes Leben zu erhalten.Fragen, Anregungen, Input - gerne an: leben@lifexlab.deUnd mehr zum guten Leben findet Ihr auf lifexlab.deHosted on Acast. See acast.com/privacy for more information

More episodes

View all episodes

  • 62. Schütze deine Haut - Iss Lebensmittel mit Beta-Carotin

    05:16
    Wir brauchen Beta-Carotin. Deswegen ist Möhren essen immer eine gute Idee – aber worauf du dabei achten musst, erfährst du in der heutigen Folge von „Länger gut leben“.Was erwartet dich in dieser Folge?Einführung in die Wichtigkeit von Beta-Carotin: Beta-Carotin ist eine Vorstufe von Vitamin A und spielt eine wichtige Rolle für den Sehvorgang, die Haut und das Immunsystem. Es ist ein natürliches Pigment und Antioxidans, das Zellschädigungen durch freie Radikale verringert.Habit Stacking für gesunde Gewohnheiten: Wir Menschen haben oft ein alles-oder-nichts-Mindset, das uns im Weg steht. Statt unser ganzes Leben zu ändern, können wir kleine Dinge tun – das nennt man Habit Stacking. Zum Beispiel: Höre eine Folge „Länger gut leben“ im Bad oder mache eine Atemübung auf der Toilette.Vorteile von Beta-Carotin: Gut für die Haut: Beta-Carotin wirkt entzündungshemmend. Natürliche Speicherung: Der Körper speichert Carotinoide in der Leber, im Fettgewebe und in der Haut. Gesunde Ernährung: Nimm Paprika, Süßkartoffeln, Kürbis und Möhren in dein Tagesrepertoire auf. Diese Lebensmittel sind entzündungshemmend und antioxidativ.Praktische Tipps zum Verzehr: Um Beta-Carotin in Vitamin A umzuwandeln, braucht der Körper etwas Fett. Egal, ob roh, gebraten oder gedünstet – Möhren sollten immer mit etwas Öl, Butter oder Sahne verzehrt werden.Empfohlene Menge: Um von den Vorteilen zu profitieren, kannst du täglich 4-6 mittelgroße Karotten, 300 Gramm gekochten Kürbis, eine große rote Paprika oder eine mittelgroße Süßkartoffel essen.Diese Episode ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem gesünderen und längeren Leben. Teile die Episode mit Freunden und Bekannten, die ebenfalls von diesen praktischen Gesundheitstipps profitieren könnten.Abonniere "Länger gut leben", um regelmäßig wertvolle Tipps und Inspirationen für ein gesünderes Leben zu erhalten.Fragen, Anregungen, Input - gerne an: leben@lifexlab.deUnd mehr zum guten Leben findet Ihr auf lifexlab.deHosted on Acast. See acast.com/privacy for more information
  • 61. Schüttel dich fit - So reduzierst du Stress im Alltag

    06:44
    Warum das Schütteln eine Wunderwaffe gegen Stress ist, erfährst du in der heutigen Folge von „Länger gut leben“.Was erwartet dich in dieser Folge?Einführung in das Schütteln als Stressabbau: Schütteln entspannt! Klingt komisch, ist aber so. Viele Tiere schütteln sich, um den Stress aus ihrem Körper zu bekommen. Die Antilope rennt vor einem Löwen weg, überlebt und schüttelt sich, bevor sie weiter grast, als wäre nichts geschehen. Wir Menschen hingegen neigen dazu, lange an vergangenen Ereignissen festzuhalten.Warum Loslassen wichtig ist: Wenn wir nicht loslassen, werden wir krank. Dieser Podcast ist ganzheitlich – es geht um Körper, Geist und Herz. Heute machen wir eine Loslass-Übung gegen Stress und Verbitterung: Wir schütteln uns!Anleitung zur Schüttel-ÜbungVorteile des Schüttelns: Beruhigung des Nervensystems: Reduziert Stress und entspannt den Körper. Aktivierung des Lymphflusses: Stärkt das Immunsystem. Lockerung von Anspannungen: Körperlich und geistig. Kreislauf ankurbeln: Bringt dich in Schwung und macht dich wach. Gefühl der Leichtigkeit: Du wirst dich leicht wie ein Wattebausch fühlen.Teile diese Folge mit deinen Kollegen und Kolleginnen. Stell dir vor, wie viel entspannter das Arbeiten wäre, wenn alle regelmäßig ihren Stress bei der Arbeit ausschütteln würden.Abonniere "Länger gut leben", um regelmäßig wertvolle Tipps und Inspirationen für ein gesünderes Leben zu erhalten.Fragen, Anregungen, Input - gerne an: leben@lifexlab.deUnd mehr zum guten Leben findet Ihr auf lifexlab.deHosted on Acast. See acast.com/privacy for more information
  • 60. Reduziere Stress - Entspanne durch Lesen

    06:37
    Stress an sich ist nicht schlecht. Er verbessert Motivation, Leistungsfähigkeit und Aufmerksamkeit. Doch wenn wir ständig unter Druck stehen, wird es anstrengend und krankmachend. Hier bei „Länger gut leben“ gibt es gute Ideen zur Entspannung.Was erwartet dich in dieser Folge?Einführung in gesunden Stress und Entspannung: Wir treffen uns hier jeden Morgen, um gemeinsam etwas für unsere Gesundheit zu tun. Wir können die sogenannte Gesundheitsspanne verlängern, also die Zeit, in der wir gesund sind. Es gibt viele Stellschrauben, an denen wir drehen können: anders essen, täglich ein bisschen Sport machen, uns dehnen, Atemübungen machen oder lesen!Lesen als Entspannungstechnik: Lesen entspannt. Nimm dir heute mal ein Buch mit. Forscher der Universität Sussex um den Neuropsychologen Dr. David Lewis haben herausgefunden, dass Lesen dein Stresslevel um bis zu 68% reduzieren kann. Um diesen Effekt zu erreichen, solltest du etwa sechs Minuten lang lesen.Warum Lesen so gut funktioniert: Es ist fast egal, was du liest, aber zusammenhängende Geschichten sind am besten. Kurze Artikel in Zeitschriften oder Zeitungen lassen dich zu schnell den Fokus verlieren. Wenn du dich auf eine Geschichte konzentrierst, entspannen sich die Muskeln im gesamten Körper.Praktische Tipps: Nimm dir ab jetzt dein Lieblingsbuch zur Arbeit mit. Lies, um dich zu entspannen und Stress abzubauen.Diese Episode ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem gesünderen und längeren Leben. Teile die Episode mit Freunden und Bekannten, die ebenfalls von diesen praktischen Gesundheitstipps profitieren könnten.Abonniere "Länger gut leben", um regelmäßig wertvolle Tipps und Inspirationen für ein gesünderes Leben zu erhalten.Fragen, Anregungen, Input - gerne an: leben@lifexlab.deUnd mehr zum guten Leben findet Ihr auf lifexlab.deHosted on Acast. See acast.com/privacy for more information
  • 59. Stärke deinen Körper - So wichtig ist Magnesium für deine Gesundheit

    06:54
    Hast du manchmal Zucken im Augenlid oder Wadenkrämpfe? Das könnte auf Magnesiummangel hinweisen. In der heutigen Folge von „Länger gut leben“ sprechen wir darüber, wie wichtig und gut Magnesium ist.Was erwartet dich in dieser Folge?Symptome von Magnesiummangel: Muskelkrämpfe und Verspannungen, Zucken im Augenlid oder anderen Muskeln, Müdigkeit und Erschöpfung, Stress und Junk-Food-Konsum als RisikofaktorenWarum Magnesium so wichtig ist: Magnesium erfüllt lebenswichtige Funktionen und ist an über 300 Stoffwechselreaktionen beteiligt. Es reguliert die Herzfunktion, Muskelkontraktion und Reizübertragung zwischen Nervenzellen. Magnesium ist auch ein wichtiger Bestandteil von Knochen und Zähnen und kann das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und Diabetes senken.Magnesium für Entspannung und besseren Schlaf: Viele Frauen nutzen Magnesiumöl für den Unterleib bei Menstruationskrämpfen. Der neuste Trend: Magnesium vor dem Schlafen zu nehmen, um besser zu schlafen.Magnesiumreiche Lebensmittel: Cashewnüsse, Weiße Bohnen, Zartbitterschokolade, Haferflocken, HaselnüsseMagnesiumbedarf überprüfen: Lasse deinen Magnesiumspiegel beim Arzt testen, um zu sehen, ob du Nahrungsergänzungsmittel benötigst. Achte auf Symptome wie innere Unruhe, Muskelverspannungen und Durchblutungsstörungen. Ein Mangel kann auch bei normalen Blutwerten vorliegen, da der Körper Magnesium aus den Knochen freisetzen kann.Diese Episode ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem gesünderen und längeren Leben. Teile die Episode mit Freunden und Bekannten, die ebenfalls von diesen praktischen Gesundheitstipps profitieren könnten.Abonniere "Länger gut leben", um regelmäßig wertvolle Tipps und Inspirationen für ein gesünderes Leben zu erhalten.Fragen, Anregungen, Input - gerne an: leben@lifexlab.deUnd mehr zum guten Leben findet Ihr auf lifexlab.deHosted on Acast. See acast.com/privacy for more information
  • 58. Nasche gesünder - Ersetze Zucker mit Datteln

    07:25
    Wegen ihres hohen Nährwerts nennt man die Dattel auch das „Brot der Wüste“. Wer richtig Bock auf was Süßes hat, aber weniger Zucker essen möchte, kann Datteln genießen. In der heutigen Folge von „Länger gut leben“ erfährst du, warum Datteln eine hervorragende Alternative zu Industriezucker sind.Was erwartet dich in dieser Folge?Einführung in gesunde Naschereien: Wir haben unendlich viele Möglichkeiten, kleine Dinge zu tun, die unser Wohlbefinden verbessern. Ein paar Minuten jeden Tag mit mir im Bad und dein Tag beginnt mit Inspiration, Ideen, Entspannung, Dehnung oder Aktivierung.Vorteile der Dattel: Datteln liefern wichtige Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium und Kalium, die für gesunde Muskeln, Knochen und Nerven unerlässlich sind. Sie enthalten auch Eisen, Phosphat und Zink sowie die Vitamine E, B1, B2, B6, Beta-Carotin und Folsäure.Datteln als gesunde Alternative: Ballaststoffe: Datteln sind reich an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern, lange satt machen und den Cholesterinspiegel regulieren. Zuckerregulation: Datteln bremsen die Aufnahme von Zucker ins Blut, verhindern schnelle Zuckerhochs und vermeiden Heißhungerattacken. Schlafhilfe: Sie enthalten Tryptophan, eine Aminosäure, die zu Melatonin umgewandelt wird und bei Einschlafproblemen helfen kann.Praktische Tipps: Ersetze heute mal Schokolade oder Gummibärchen mit Datteln. Probiere Datteln mit Erdnussbutter, Erdnüssen und geschmolzener Schokolade als leckere und gesunde Snickers-Alternative – mit einer Prise Salz schmeckt es besonders gut.Diese Episode ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem gesünderen und längeren Leben. Teile die Episode mit Freunden und Bekannten, die ebenfalls von diesen praktischen Gesundheitstipps profitieren könnten.Abonniere "Länger gut leben", um regelmäßig wertvolle Tipps und Inspirationen für ein gesünderes Leben zu erhalten.Fragen, Anregungen, Input - gerne an: leben@lifexlab.deUnd mehr zum guten Leben findet Ihr auf lifexlab.deHosted on Acast. See acast.com/privacy for more information
  • 57. Optimiere deinen Morgen - Bewusst ohne Handy starten

    07:36
    Wir sagen ja immer: guckt nicht direkt nach dem Aufstehen aufs Handy. Das ist super schlecht fürs Gehirn und damit auch für unseren ganzen Tag. Warum das so ist, erzählen wir dir heute bei „Länger gut leben“.Was erwartet dich in dieser Folge?Einführung in einen bewussten Start in den Tag: Wir treffen uns hier, um den Tag bewusst zu beginnen. Wie wir auf die Gegebenheiten reagieren, obliegt immer uns. Deswegen freue ich mich, wenn du dir jeden Morgen ein paar Minuten Zeit nimmst.Warum Smartphones süchtig machen: Während du deine Morgenroutine machst – Zähne putzen, schminken, Kaffee trinken – erzähle ich dir, warum unser Smartphone so süchtig macht. Das Problem liegt im Dopamin, einem Neurotransmitter, der für Wohlgefühl sorgt.Die Dopamin-Falle: Unser Gehirn schüttet Dopamin aus, wenn wir Dinge tun, die zu unserem Überleben beitragen. Viele Studien haben gezeigt, dass auf dem Smartphone herumdrücken ebenfalls Dopamin freisetzt. Das Problem: Es ist eine übermäßige Flut von Dopamin, die wir eigentlich nicht aushalten können. Sobald wir das Handy weglegen, sinkt unser Dopaminspiegel und wir fühlen uns leer und gelangweilt.Lösung: Achtsamkeit: Um dieser Sucht zu entkommen, hilft Achtsamkeit. Erkenne, wenn du unbewusst zum Handy greifst, und suche dir Alternativen, die Dopamin auf gesunde Weise freisetzen. Das können Gespräche, Sport, frische Luft oder kreative Tätigkeiten sein.Praktische Tipps: Erstelle eine Liste mit Aktivitäten, die bei dir Dopamin freisetzen und besser sind, als auf das Handy zu starren. Feiere kleine Siege, um Dopamin auf natürliche Weise auszuschütten und stolz auf dich zu sein.Diese Episode ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem gesünderen und längeren Leben. Teile die Episode mit Freunden und Bekannten, die ebenfalls von diesen praktischen Gesundheitstipps profitieren könnten.Abonniere "Länger gut leben", um regelmäßig wertvolle Tipps und Inspirationen für ein gesünderes Leben zu erhalten.Fragen, Anregungen, Input - gerne an: leben@lifexlab.deUnd mehr zum guten Leben findet Ihr auf lifexlab.deHosted on Acast. See acast.com/privacy for more information