Das Goldene Vlies / Der Literaturpodcast

Share

The Empire writes back - was ist Postkoloniale Literatur?

Season 1, Ep. 12

In dieser Mini-Episode geben Anna vom Online Magazin poco.lit und ich euch schonmal eine kleine Vorschau auf das Thema unserer Folge im Herbst: Postkoloniale Literatur. Denn während Das Goldene Vlies eigentlich in der Sommerpause ist, recherchiere ich natürlich trotzdem weiter für die zweite Staffel und spreche mit Leuten, die ich ab Herbst zu meinen Folgen einladen möchte. Wenn ihr schonmal ein paar Ein- und Ausblicke möchtet, was ab Herbst so ansteht, hört rein!


Die Plattform poco.lit: https://pocolit.com/


Das Übersetzungsprojekt macht.sprache: https://www.machtsprache.de/


Eine Rezension zu The First Woman: https://pocolit.com/tag/the-first-woman/

More Episodes

5/3/2022

Old but Gold: ‘Drachenläufer’ vs. ‘Krabat’ - Freundschaft und Verrat

HIGHLIGHT AUS STAFFEL 1 Freundschaft trägt einen durch alles und ist selbst doch sehr zerbrechlich: wie weit gehen wir für unsere Freunde und für wen sind wir mehr da, wenn es hart auf hart kommt – für sie oder uns?Und schützt tiefe Freundschaft vor miesen Gefühlen wie Futterneid oder Missgunst? Oder macht unser innerer Schweinehund da keine Ausnahme? All diese Fragen versuche ich duch ‘Krabat’ von Otfried Preußler und ‘Drachenläufer’ von Khaled Hosseini zu ergründen.Vor allem aber beschäftigt mich: was passiert nach dem Verrat? Wie lebt es sich damit? Lässt sich so ein Verrat am Freund wieder gut machen? Vertrauen wieder erlangen – oder hat man nur diese eine Chance?(09:38) Die Sage um eine verhexte Mühle im Koselbruch hat Otfried Preußler nicht erfunden, sondern sie geht auf eine alte sorbische Legende zurück – und es scheint sogar eine historische Person zu geben, die als Vorlage für Krabat diente. Hier hört ihr mehr:https://www.mdr.de/kultur/literatur/krabat-spuren-sorben-mythos-100.html(19:10) Dass die Taliban ihren Herrschaftsanspruch nicht nur mit verqueren religiösen Ideen begründeten, sondern auch mit rassistischen Überlegenheitsfantasien, ist im Westen oft wenig bekannt. Was die Herrschaft der Taliban jedoch besonders für die Minderheit der Hazara bedeutet hat, fasst dieser Artikel etwas zusammen:https://www.nationalgeographic.de/geschichte-und-zivilisation/die-hazara(29:33) Hassans Sohn heißt nicht ohne Grund Suhrab: immer und immer wieder haben Amir und Hassan als Kinder diese legendäre persische Sage durchgespielt – und damit auch ihren eignen Konflikt antizipiert:https://de.wikipedia.org/wiki/Rostam_und_Sohrab(35:53) Die Taliban kam nicht aus dem Nichts, hinterließ jedoch komplette Zerstörung: wie es zu dem Phänomen Taliban kommen konnte, was die Jahre ihrer Herrschaft angerichtet haben und wie sie bis heute agieren, das zeichnet diese Doku nach:https://www.youtube.com/watch?v=AnYFDyhl8zAAlle Zitate beziehen sich auf folgende Ausgaben:Preußler, Otfried, Krabat. Deutscher Taschenbuch Verlag, München, 2008Hosseini, Khaled, Drachenläufer, Berlin Verlag, Berlin, 200705:27 Preußler, S.1006:46 Preußler, S.3007:50 Preußler, S. 218f.09:58 Hosseini, S. 53f.11:50 Hosseini, S. 85f.13:04 Hosseini, S. 11514:31 Preußler, S. 30416:00 Preußler, S. 29017:10 Hosseini, S. 8020:22 Hosseini, S. 21421:28 Preußler, S. 250f.22:55 Hosseini, S. 19324:00 Preußler, S. 26925:04 Hosseini, S. 5626:02 Preußler, S. 24427:18 Preußler, S. 29028:33 Hosseini, S. 233f.29:49 Hosseini, S. 239f.31:42 Preußler, S. 124 & S. 27333:22 Hosseini, S. 19834:40 Preußler, S. 288f35:51 Hosseini, S. 29537:45 Preußler, S. 302&23639:00 Hosseini, S. 30141:32 Preußler, S. 35042:33 Preußler, S. 22943:35 Hosseini, S. 36344:43 Hosseini, S. 310
3/8/2022

#15 Feminismus oder Apokalypse ✊ Die Wand vs. Z for Zachariah

Season 2, Ep. 5
Feminismus oder Apokalypse: ‘Die Wand’ vs. ‘Z for Zachariah’Dass toxische Männlichkeit uns eines Tages ausrotten könnte, scheint nicht mehr sehr weit hergeholt zu sein. Aber wie nah Apokalypse und Feminismus wirklich beieinander liegen, zeigen ‘Z for Zachariah’ (R.C. O’Brien) und ‘Die Wand’ (M. Haushofer). In beiden Romanen kämpft jeweils eine Frau, die ganz allein in einer postapokalyptischen Welt zurückgeblieben ist, in einem abgeschiedenen Tal ums Überleben. Und dabei reflektieren beide die verblichene Gesellschaft: welche Rolle sie ihnen zugewiesen hatte, welche Spiele sie selbst mitgespielt haben - von Mutterschaft über den male gaze, den männlichen Blick, bis hin zu Mansplaining. Sich davon endlich frei zu machen und außerdem einen neuen Sinn für ein erfülltes Frauenleben zu finden, das scheint selbst in diesem Kontext schwierig genug. Da braucht es dann wirklich nicht noch finstere Typen, die von außen eindringen, um alles wieder kaputt zu machen und alte Strukturen zu etablieren…Die Studie zur Care-Arbeithttps://www.oxfam.de/unsere-arbeit/themen/care-arbeitDer Essay, der Mansplaining 2008 mit entlarvt hat, ist in dieser Essaysammlung zu finden:Solnit Rebecca, Men Explain Things to Me, Haymarket Books, Chicago, 2014Hier kann man zu Frauen und Wut weiterlesen:Hoeder, Ciani-Sophia, Wut und Böse, Hanser Verlag, München, 2021Die ‘Schriftstellerin aus Notwehr’:Krien, Daniela, Die Liebe im Ernstfall, Diogenes, Zürich, 2019Alle Zitate beziehen sich auf:Haushofer, Marlen, Die Wand, List Taschenbuch, Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin, 2004O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, The Simon Pulse Edition, New York, 200708:34 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 221f.09:17 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 24211:35 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 202f.21:39 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 5122:51 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 10431:35 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 4534:20 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 151f.35:33 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 70f.40:19 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 149f.41:40 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 14243:03 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 23143:40 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 3647:00 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 162 & S. 23148:03 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 122f.49:23 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 27554:03 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 9955:46 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 5556:39 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 259 & S. 15157:40 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 73f.58:54 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 23959:38 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 22401:00:00 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 701:00:44 O’Brien, Robert C., Z for Zachariah, S. 501:04:42 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 211f.01:05:55 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 18501:08:26 Haushofer, Marlen, Die Wand, S. 124