Share

cover art for Rapid: Titelträume und eine verhinderte Schlammschlacht

Nachspielzeit

Rapid: Titelträume und eine verhinderte Schlammschlacht

Ep. 167

Ein 2:0-Sieg in der Bundesliga beim WAC, ein 3:1-Erfolg im Cup-Viertelfinale gegen St. Pölten. Rapid ist erfolgreich in das neue Jahr gestartet und darf weiter von einem Titelgewinn träumen. Zumal im Cup-Halbfinale mit Leoben ein vermeintlich einfaches Los wartet. Und dennoch ist in Wien nicht alles eitel Wonne. 


Zuletzt sprach etwa Sportchef Markus Katzer von einem angepeilten Strategiewechsel. Konkreter wurde er aber nicht. Klar ist, bei Rapid hat sich in den letzten Monaten unter Präsident Alexander Wrabetz einiges getan und verändert.


In der neuen Episode der KURIER-Nachspielzeit spricht Sportredakteur Alexander Huber über die Situation in Wien, die rapiden Sorgen sowie die Ausgangslage vor den so wichtigen Spielen gegen Sturm und die Wiener Austria. Auch die Grazer, die am Donnerstag im Europacup gegen Slovan Bratislava gefordert sind, werden thematisiert. 


➡️ Katzer über eine Strategieänderung bei Rapid

➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter

➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne

➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at

More episodes

View all episodes

  • Rangnicks EM-Kader: 29 Hits, aber noch kein Schlager

    19:21
    "Wir haben uns für die Spieler entschieden, mit denen wir unseren Fußball bestmöglich auf den Platz bringen können", hat ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick diese Woche bei der Bekanntgabe des vorläufigen Teamkaders gesagt. Er habe noch "den einen oder anderen Spieler mehr dazu genommen. Wir müssen bei ein paar schauen, wie sie sich nach den Verletzungen entwickeln".Gut drei Wochen sind es noch bis zur Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Diese Woche hat Rangnick seinen erweiterten Kader mit 29 Spielern bekannt gegeben, die sich ab 29. Mai in Windischgarsten am Teamcamp gemeinsam auf das Turnier vorbereiten werden. Diverse Verletzungen im österreichischen Nationalteam haben für mehrere Hiobsbotschaften in den vergangenen Monaten gesorgt. Neben Kapitän und Superstar David Alaba wird das Team fix auf Xaver Schlager im Mittelfeld verzichten müssen und auf Saša Kalajdzic im Sturm. Einige andere sind noch im Reha-Prozess. So auch Torhüter Alexander Schlager, der im vorläufigen Kader nicht mit dabei ist.KURIER-Experte Alexander Strecha spricht in dieser Episode der KURIER Nachspielzeit mit Karoline Krause-Sandner über Schlüsselpersonen und Überraschungen im EM-Kader und was man von diesem Team bei der Euro erwarten kann.Der vorläufige Kader:TorNiklas Hedl (Rapid; 1 Länderspiel), Tobias Lawal (LASK; 0), Heinz Lindner (Union Saint-Gilloise/BEL; 36), Patrick Pentz (Bröndby IF/DEN; 5)AbwehrFlavius Daniliuc (Salzburg; 2/0Tore), Kevin Danso (RC Lens/FRA; 18/0), Stefan Lainer (Mönchengladbach/GER; 39/2), Philipp Lienhart (Freiburg/GER; 19/1), Philipp Mwene (Mainz/GER; 11/0), Stefan Posch (Bologna/ITA; 30/1), Leopold Querfeld (Rapid; 1/0), Gernot Trauner (Feyenoord Rotterdam/NED; 10/1), Maximilian Wöber (Mönchengladbach/GER; 23/0)MittelfeldThierno Ballo (WAC; 0), Christoph Baumgartner (Leipzig/GER; 36/13), Florian Grillitsch (Hoffenheim/GER; 41/1), Marco Grüll (Rapid; 4/0), Florian Kainz (Köln/GER; 27/1), Konrad Laimer (Bayern München/GER; 34/4), Alexander Prass (Sturm Graz; 4/0), Marcel Sabitzer (Dortmund/GER; 78/17), Romano Schmid (Werder Bremen/GER; 9/0), Matthias Seidl (Rapid; 3/0), Nicolas Seiwald (Leipzig/GER; 22/0), Patrick Wimmer (Wolfsburg/GER; 10/0)SturmMarko Arnautovic (Inter Mailand/ITA; 111/36), Maximilian Entrup (Hartberg; 2/1), Michael Gregoritsch (Freiburg/GER; 53/15), Andreas Weimann (West Bromwich Albion/ENG; 23/2)Auf AbrufBachmann (Watford), Stankovic (AEK), Baidoo (Salzburg), Friedl (Bremen), Cham (Clermont Foot), Lang (Rapid), D. Ljubicic (Köln), Sarkaria (Sturm), Stöger (Bochum), Adamu (Freiburg), Burgstaller (Rapid), Pichler (Kiel)➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at
  • 180. Krise und Streit: Wie es bei der Austria jetzt weitergeht

    18:25
    Christian Wegleitner soll die Saison der Wiener Austria nach dem Aus von Michael Wimmer retten. Seinem ehemaligen Chef Wimmer gelang die Wende zum Guten zuletzt nicht mehr. Die Qualifikationsgruppe wurde für die Austria zum Desaster, vor dem abschließenden Spiel am Samstag bei Blau-Weiß Linz sind die Violetten punktemäßig die schlechteste Elf der Quali-Gruppe.Wimmer wirkte zuletzt ratlos - und musste gemeinsam mit Co-Trainer Ahmet Koc ein Jahr vor Vertragsende gehen. Die Wiener stürzten damit erneut in eine Krise, zudem ist man intern zerstritten. Man steht - wieder einmal - vor einem Scherbenhaufen.Wie steht es aber tatsächlich um die Violetten? Wie fest sitzen Sportdirektor Manuel Ortlechner und Sportvorstand Jürgen Werner im Sattel? Und inwiefern droht am Saisonende auch der Kader auseinanderzubrechen? KURIER-Sportredakteur und Austria-Experte Alexander Strecha liefert in der neuen Episode der Nachspielzeit Antworten auf die brennendsten Fragen. Der Schnitt kommt von Victoria Frühwirth.➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at
  • 179. ÖFB-Verletztenliste: Rangnick bleibt - und muss improvisieren

    16:37
    Ralf Rangnick bleibt Teamchef des österreichischen Fußball Nationalteams. Das entschied der 65-Jährige, dessen Vertrag beim ÖFB noch bis Ende 2025 läuft, vor wenigen Tagen. So weit, so gut. Doch der Teamchef, der in den vergangenen Monaten ein erfolgreiches Team geformt hat, das sich sicher für die Europameisterschaft in Deutschland qualifiziert hat, hat nun die nächsten Sorgen vor der Brust.Nach der Hiobsbotschaft um den Kreuzbandriss von Kapitän und Leistungsträger David Alaba im Dezember folgten weitere Ausfälle und Fragezeichen für die EM. In den vergangenen Tagen riss auch das Kreuzband von Mittelfeld-Stratege Xaver Schlager und auch Torhüter Alexander Schlager musste nach einer Meniskusverletzung am Knie operiert werden. Verteidiger Kevin Danso plagen Adduktorenprobleme und auch Philipp Lienhart ist nicht ganz fit. Knappe 6 Wochen sind es noch bis zum EM. Davor folgen noch zwei Testspiele des Nationalteams gegen Serbien am 4. Juli im Ernst-Happel-Stadion und am 8. Juni in St. Gallen gegen die Schweiz. KURIER-Fußballexperte Alexander Strecha beantwortet in der "Nachspielzeit" die wichtigsten Fragen: Wer fällt fix aus? Mit wem kann der Teamchef wieder rechnen? Und welche Überraschungen könnten in den nächsten Wochen folgen? ➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at
  • 178. ÖFB-Cupfinale: Von selbstbewussten Grazern und hungrigen Rapidlern

    16:36
    Es ist das dritte Aufeinandertreffen zwischen Sturm Graz und dem SK Rapid innerhalb von zwei Wochen. Und die Neuauflage des Cupfinales von 2023.Sturm hat in diesem Jahr die historische Chance auf das Double. Rapid hat die Chance, mit einem möglichen Cupsieg eine durchwachsene Saison doch noch zum Guten zu wenden.Seit dem Meistertitel 2008 warten die Grün-Weißen und ihre Fans sehnsüchtig auf einen Titel, während die Grazer in der Zwischenzeit einmal Meister und dreimal Pokalsieger wurden.Alles deutet auf einen Vorteil für Sturm Graz im Endspiel am 1. Mai in Klagenfurt hin. Aber der Cup hat – wie jeder Fußballfan weiß – andere Gesetze.In der aktuellen Folge der KURIER-Nachspielzeit beantwortet Fußball-Experte Alexander Huber die wichtigsten Fragen rund um das Endspiel im Klagenfurter Wörthersee Stadion (17 Uhr/live ORF 1). Wie konnte Sturm Graz Rapid in den vergangenen Jahren dermaßen abhängen? Wie fit sind die beiden Teams vor dem Finale? Und wird es nach dem "Spionage-Gate" einen Handshake zwischen Christian Ilzer und Robert Klauß geben?➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at
  • 177. Sturm Graz nimmt Angriff auf die Salzburger Festung

    13:45
    Jetzt wird es richtig spannend in der Admiral Bundesliga. Ist es heuer so weit? Wird das Abo der Salzburger auf den Meisterteller in diesem Jahr beendet? Schafft es der SK Sturm Graz zum ersten Mal seit 2011, am Ende der Saison an der obersten Stelle der Tabelle zu stehen?Mit dem Sieg der Grazer am Mittwoch gegen Rapid und mit der überraschenden Niederlage der Salzburger gegen Austria Klagenfurt wird es an der Tabellenspitze gerade so richtig heiß.Am Sonntag in Salzburg und am Mittwoch in Klagenfurt warten zwei Endspiele auf die Grazer unter Trainer Christian Ilzer. Vor dem möglicherweise entscheidenden Meisterschaftsspiel und vor dem Cupfinale gegen Rapid steigt der Druck, aber auch die Freude über die eigene Spielstärke.Wie machen das die Grazer? Was steckt hinter den jüngsten Erfolgen? Und werden sie dem Druck standhalten? Diese und andere Fragen beantwortet Graz-Experte Harald Ottawa in der KURIER-Nachspielzeit.➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at
  • 176. Salzburgs Trainersuche und was Rapid damit zu tun hat

    20:10
    Sechs Runden vor Schluss wurde dann doch die Notbremse gezogen: Serienmeister Red Bull Salzburg trennte sich am Montag von Cheftrainer Gerhard Struber. In den vergangenen zwei Wochen wurde in der Bundesliga einen Fünf-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Sturm Graz verspielt, zudem schied man daheim im Cup-Halbfinale gegen die Steirer aus. Der Meister der letzten zehn Jahre droht den Titel noch aus der Hand zu geben.Woran ist Struber in Salzburg gescheitert? Wer wird im Sommer neuer Trainer - und inwiefern kommt hier tatsächlich der derzeitige Rapid-Coach Robert Klauß in Frage? Und was bedeutet das alles nun für den Titelkampf gegen Sturm? Das und mehr beantwortet KURIER-Sportredakteur Christoph Geiler in der neuen Episode der Nachspielzeit. Zudem werden das Duell um Platz drei zwischen Rapid und dem LASK sowie der Abstiegskampf thematisiert. Hier hat sich WSG Tirol zuletzt etwas abgsetzt, es läuft alles auf einen Zweikampf zwischen Blau-Weiß Linz und Austria Lustenau hinaus.➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at
  • 175. Rassismus im Fußball: "Teams sind bunt - Führungsebenen weiß"

    25:37
    Rassistische Beschimpfungen gegen Real-Madrid-Star Vinicius Jr., diskriminierende Posts gegen Schwarze englische Teamspieler, Schmähungen gegen Spieler wie Romelu Lukaku, Karim Benzema oder Bukayo Saka. Rassismus ist im Fußball noch immer weit verbreitet.Auch wenn gewisse Begriffe oder Neonazi-Parolen in Deutschland oder Österreich zum Großteil aus Stadien verbannt worden sind, und während Vereine und Nationalteams diverser geworden sind, nehmen rassistische Vorurteile im Sport immer noch großen Raum ein. In unserer heutigen Episode kommt Ronny Blaschke zu Wort. Der Journalist und Buchautor beschäftigt sich in seiner neuen Publikation „Spielfeld der Herrenmenschen“ mit Rassismus im Fußball. Woher kommt er? Wo gibt es ihn noch? Und warum hält er sich so konstant?➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter➡️ Ronny Blaschke auf Twitter➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne➡️ Feedback, Themenwünsche und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at
  • 174. Frauenteam: "Hrubesch hat den Deutschen auf die Beine geholfen"

    17:45
    Österreich gegen Deutschland. Das Prestigeduell im Fußball hat längst auch bei den Frauenteams Kultstatus. Am Freitag (20.30 Uhr/live ORF1) treffen in der Linzer Raiffeisen Arena die Frauen-Nationalteams von ÖFB und DFB zum Auftakt der European Qualifiers - der EM-Qualifikation - aufeinander.Zu Gast in der KURIER-Nachspielzeit ist Lisa Makas. Die 46-fache österreichische Teamspielerin war selbst bei zwei Europameisterschaften (2017 und 2022) dabei und spielte fünf Jahre lang in Deutschland. Heute ist sie sportliche Leiterin der Austria Wien Frauen.In der aktuellen Podcast-Episode spricht Makas über die Chancen Österreichs gegen die Deutschen, über die prominenten Ausfälle der FC-Bayern-Legionärinnen Sarah Zadrazil und Katharina Naschenweng und über die Entwicklungen im Frauenfußball in Deutschland und Österreich. "Die deutsche Liga gehört viel besser vermarktet", glaubt die frühere MSV-Duisburg-Stürmerin zum Beispiel.➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne➡️ Feedback, Themenwünsche und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at
  • 173. Die ÖFB-Stars zwischen Torfestival und EM-Euphorie

    18:24
    Erst ein 2:0-Erfolg in der Slowakei, dann ein 6:1-Kantersieg gegen die Türkei. Österreichs Fußball-Nationalteam zeigt sich zweieinhalb Monate vor der EM in Deutschland bereits gut in Schuss. Dennoch ist man bemüht, keine übertriebene Euphorie aufkommen zu lassen. Selbst, wenn bei den Fans bereits eine große Vorfreude zu spüren ist.Wie aber sind die beiden Testspiel-Siege nun aber tatsächlich einzuordnen? Welche Lehren kann man vor der Europameisterschaft ziehen? Und wie sieht der weitere Fahrplan der ÖFB-Stars unter Teamchef Ralf Rangnick aus? Das und mehr beantwortet KURIER-Sportredakteur Alexander Strecha in der neuen Nachspielzeit-Episode. Thematisiert werden auch die schnellen Tore der Österreicher (Zufall, oder doch ein Markenzeichen?) sowie Polen, das seit Dienstag-Abend als letzter EM-Gruppengegner des ÖFB-Teams feststeht. Und: Von Österreich zur Wiener Austria, über einen violetten Machtkampf.➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne➡️ Feedback, Themenwünsche und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at