Share

cover art for EM130 - Keine Macht dem Mental Load- „Be Alice“- App Gründerin Luisa Zylka

95.5 Charivari - Einfach machen! - Mutige Menschen, die jetzt ihren Traum leben

EM130 - Keine Macht dem Mental Load- „Be Alice“- App Gründerin Luisa Zylka


Als Luisa Zylka zum 1. Mal Mama wird merkt sie schnell: Irgendwie läuft das alles nicht so wie in der Werbung. Das Baby schläft nachts nicht durch, ihre eigenen Bedürfnisse sind plötzlich zweitrangig und in ihrem alten Beruf kann sie Kind und Karriere nicht gut vereinbaren. Schnell wird ihr klar: Es braucht mehr Unterstützung für Mamas. Mit zwei anderen Frauen gründet sie die App „Be Alice“. Mit der App werden Frauen unterstützt, ihre eigene Identität wieder zu finden, Mental Load zu reduzieren und entspannter den Alltag zu bewältigen. Wie die App genau funktioniert, was du als Mama machen kannst um entspannter zu werden und was auch die Väter unternehmen können, damit ihre Frauen relaxter werden, das hörst du in dieser Folge 

 

www.bealice.app

More episodes

View all episodes

  • EM134 - Musiker Levent Geiger

    20:06
    Levent Geiger ist 20 Jahre alt und muss sich momentan des öfteren selbst kneifen, denn er kann nicht glauben, wie schnell seine Karriere Fahrt aufgenommen hat. Seine Songs laufen im Radio, bei Instagram hat er über 1 Millionen Follower, bei TikTok 6,3 Millionen. Und er erfüllt sich einen lang gehegten Traum: Er wird seine erste eigene Tour spielen. Wie er mit Hate in sozialen Netzwerken umgeht, warum er auf Englisch singt und was seine Fans auf der Tour erwarten dürfen, das hörst du in dieser Folge. 
  • EM133 - Vom Millionär zum Tellerwäscher und wieder zurück mit Erich Meidert

    40:41
    Erich Meidert hat schon so viel im Leben erlebt, dass es eigentlich für 5 Leben reichen würde: Er war Bayerns jüngster Millionär, hat in der Baubranche gearbeitet, war Vizepräsident vom TSV 1860 München, reich und berühmt bis der große Knall kam, Er verlor alles, hatte Schulden in Millionenhöhe und seine Ehe ging in die Brüche. Er hatte alles verloren und hat sich wieder nach oben gearbeitet. Mittlerweile ist er Geschäftsführer von misterwater.eu, einer Firma für Wasserfilteranlagen. Wie er heute auf seine erfolgreichen Zeiten aber auch auf die Krisen blickt, was ihm Geld mittlerweile bedeutet und was Erfolg für ihn ist, das hörst du in dieser Folge...
  • EM132 - Mit Weitwanderer Robert Stiepani

    32:06
    Robert Stiepani ist 15 Jahre alt als er eine Diagnose erhält, die sein gesamtes Leben auf den Kopf stellt: er hat einen Hirn- Tumor der sofort operiert werden muss. Danach entdeckt er eine neue Leidenschaft: Das Weitwandern. Unter anderem auf dem Appalachian Trail wandert er 3.500 km durch Amerika. Warum er das Weitwandern liebt, welchen Rekord er erreichen will und wie er mittlerweile auf seinen Schicksalsschlag zurückblickt, das hörst du in dieser Folge. Übrigens. Wenn ihr Robert treffen wollt: am 14.9.2024 ist er beim Riem Arcaden Run der Bayerischen Krebsgesellschaft dabei. 
  • EM131 - Mit dem Fahrrad nach Südafrika- mit Hannah und Greta

    36:27
    Hannah und Greta Schröder sind Schwestern und 21 und 22 Jahre alt. Vor mittlerweile 2,5 Jahren beschließen sie: Wir wollen nach Südafrika- mit dem Fahrrad. Seitdem sind sie unterwegs, von Kassel aus Richtung Südafrika. Bei Instagram nehmen sie ihre mittlerweile über 100 000 Follower mit auf ihre Reise. Warum sie ausgerechnet mit dem Radl aufgebrochen sind, was sie bislang gelernt haben und ob sich die beiden auch mal in die Haare bekommen, das und vieles mehr hörst du in dieser Folge. 
  • EM129 - Bestatterin aus Berufung mit Mia Fleischer

    30:21
    Mia Fleischer ist 14 als ihr klar ist: Ich werde Bestatterin. Denn mit 14 hat sie bei einem Bestatter ein Praktikum gemacht und war sofort begeistert. Sie sagt: „Ich bin Bestatterin aus Berufung“. Mittlerweile ist sie 21 Jahre alt und hat letztes Jahr ihr absolutes Herzensprojekt ins Leben gegründet, „VitaNova Bestattungskultur“ in München. Mia möchte im Wandel der Bestattungskultur mitwirken und zeigen, dass Abschied auch anders geht. ´ https://vitanova-bestattungskultur.de
  • EM128 - Gondeln sind meine Leidenschaft- Alexander von Khuon-Wildegg alias GondelAlex von Gondel24

    30:10
    Alexander von Khuon-Wildegg aus Oberhaching hat eine besondere Leidenschaft: alte Skigondeln! Schuld daran ist eigentlich seine Frau- als das Haus der beiden saniert wurde hat sie ihm verboten, im Haus zu rauchen und meinte: „Stell dir doch eine alte Gondel in den Garten, da kannste rauchen.“ Das lässt sich Gondel Alex, wie ihn mittlerweile alle nennen, nicht zweimal sagen. Aus einer Gondel werden irgendwann 30, die im Garten stehen und Alex fängt an diese Kabinen zu verkaufen, teilweise mit richtig luxuriösem Innenausbau. Wie aus einer Schnapsidee plötzlich ein Business wird, warum Alex so begeistert von Gondeln ist und was er allen rät, die noch ganz am Anfang ihrer Business Idee stehen, das und vieles mehr hörst du in der aktuellen Folge.
  • EM127 - Svenja Ostwald: Von der Modedesignerin zur Foodbloggerin und Ernährungscoach

    26:51
    Svenja Ostwald hat 10 Jahre als Modedesignerin für große Unternehmen gearbeitet. Sie hat ihren Job geliebt aber irgendwann festgestellt: Der ständige Stress und die viele Arbeit haben auch eine Schattenseite: Sie hatte Probleme damit, schwanger zu werden. 2015 zieht sie mit ihrem Mann nach New York City. Bis Svenja ihre Arbeitserlaubnis hatte praktizierte sie jeden Tag Yoga und drosselte das Tempo. Nach 2 Monaten wurde sie schwanger und merkte: Lebensweise und vor allem Ernährung haben einen extremen Einfluss auf das eigene Leben. Mittlerweile ist Svenja Gesundheitscoach und inspiriert auf Instagram (@Svenja Ostwald) hunderttausende mit ihrem gesunden Lifestyle. Wie du gesunde Ernährung dauerhaft in dein Leben integrierst, warum Verbote wenig bringen und wie du auch deine Kinder gesund ernähren kannst, das hörst du in der aktuellen Folge
  • EM126 - Mit Nicole Rinder von der AETAS Kinderstiftung

    31:54
    Nicole Rinder ist hochschwanger als sie erfährt: Ihr Sohn ist nicht überlebensfähig. Sie bringt ihn auf die Welt, nach einigen Tagen stirbt ihr Sohn und Nicole erlebt, wie tröstend und heilsam es ist, genügend Zeit für den Abschied zu haben. Sie durfte ihren Sohn nach Hause holen, ihn anziehen, den Sarg gestalten. Für sie ist klar: Ich möchte anderen Menschen diese Erfahrung ermöglichen. Sie lässt sich zur Trauerpädagogin ausbilden und beginnt beim Bestattungsinstitut AETAS zu arbeiten. Mit der AETAS Kinderstiftung werden Kinder und Jugendliche betreut, die nach hochbelastenden Lebensereignissen aufgefangen werden. Nicole hat mittlerweile einige Bücher über den Trauerprozess geschrieben. Wie du andere Menschen im Trauerprozess unterstützen kannst, wie du mit Kindern über den Tod sprechen solltest und ob Kinder sich von verstorbenen Familienmitgliedern verabschieden sollten, das hörst du in dieser Folge.https://www.aetas.de/ueber-uns/team/nicole-rinder/https://www.aetas-kinderstiftung.de/